Club - Nachrichten 2007

      

BCEN feiert Meisterschaft und ehrt Nachwuchsbouler - 08.11.2007
Im Rahmen seiner Jahresfeier ehrte der BCEN seine erfolgreichen Sportler und Nachwuchsbouler. In der DJK-Gaststätte überreichte BCEN Vorsitzender Gerhard Hund am vergangenen Samstag Präsente am Fließband. Zunächst bedachte er den Jahresbesten der BCEN-Rangliste Martin Mahler, dessen Name an diesem Abend noch des Öfteren im Zusammenhang mit hervorragenden Erfolgen fallen sollte, mit einer Trophäe. Mit 22 Punkten führte er die Rangliste 2007 vor Wolfgang Kopp und Uwe Haub an. – Ein Jahr nach seinem Abstieg aus der BaWü-Liga durfte Hund Team BCEN I zum direkten Wiederaufstieg und zur am Ende souveränen Meisterschaft in der Oberliga Nord gratulieren. Zusammen mit den Mannschaftskapitänen Jean-Francois Gerby und Tobias Jakel agierten Andreas Ehret, Holger Haub, In Kroch, Martin Mahler, Achim Quintel und Gottlieb Zieher in der ersten Garnitur des BCEN. BCEN II unter Führung von Regina Bayer holte zum Saisonabschluss in der gleichen Liga den sechsten Rang. Hier kamen drei Jugendliche zum Einsatz. Neben Ann-Kathrin Mahler und Petra Weber griff der amtierende Landesmeister der Jugend René Mülbert für die zweite Mannschaft des BCEN zu den Kugeln. Besonderen Beifall erhielten alle Kinder und Jugendlichen des BCEN für ihre über das Jahr gezeigten Leistungen und ihren wöchentlichen Trainingsfleiß. Besonders hervorzuheben war hierbei das erfolgreiche Ablegen des Sportabzeichens „Pétanque“, zu dem eigens vom Landesverband Trainer und Offizielle auf das Boulodrôme kamen. Letztlich dankte BCEN-Vorsitzender Hund auch den Verantwortlichen des Jugendtrainings Gunter Mahler, Holger Haub und Christian Rosenzweig . Bis zum mittlerweile traditionellen Multiple-Choice-Quiz wurde die Zeit durch die Eastbound-Twins überbrückt, die an diesem Abend mehrfach als lebende Jukebox fungierten. Am Ende durften sich drei Teilnehmer des Rätsels den ersten Platz teilen. Sie durften als erste an den reich gefüllten Präsentetisch, an dem von BCEN-Teamjacken bis zum Schokoladennikolaus alles geboten war. Der Abend klang in gemütlichem Beisammensein und mit bester Musik aus. – Den Pächter des DJK-Clubheims gilt unser herzlichster Dank für einen reibungslosen und gelungenen Abend, an dem knapp 100 Mitglieder und Freunde teilnahmen.


     

Kurpfalz-Pokal war ein großer Erfolg - 05.10.2007
Die 22. Auflage des Turniers um den Kurpfalzpokal des Boule-Clubs Edingen-Neckarhausen (BCEN) darf der Verein ebenfalls in der Schublade ablegen, die mit "Großer Erfolg" beschriftet ist. Nach 1999 näherte man sich mit 48 startenden Mannschaften wieder dem halben Hundert, die in Dreier-Formationen, den Triplettes, um Pokal und Siegprämie kämpften. Die Sieger des Ranglistenturniers kamen dieses Jahr aus Weinheim, die heimische Mannschaft sorgte dafür, dass der Gewinn des B-Turniers am Neckar blieb.
Das stets im Spätjahr durchgeführte Turnier wurde nach der Einführung des Tags der deutschen Einheit auf den 3. Oktober gelegt. Das hat den Vorteil, dass man sich das Datum leicht merken kann und den Nachteil, dass, wenn er auf einen Wochentag fällt, die Pétanque-Cracks der befreundeten Vereine aus der Partnergemeinde Plouguerneau und dem elsässischen Drusenheim kaum eine Chance haben, teilzunehmen. Traditionell fährt der BCEN am Wochenende nach dem Kurpfalzpokal-Turnier ins Elsass, was dieses Jahr wegen Verbandsspielen flachfallen muss. So hat man sich auf den 17. November geeinigt, in Drusenheim kann man auch in der Halle spielen.
BCEN-Vorstand Gerhard Hund freute sich, dass trotz des wachsenden Termindrucks seitens des Verbands fast 150 Bouler den Weg in die Neckargemeinde gefunden hatten. Die Halle am Freizeitbad wurde als Anmeldebüro und Aufenthaltsraum genutzt und es ist kein Wunder, dass die Versorgung des BCEN in den Fachkreisen einen hervorragenden Ruf hat. Nicht nur, dass es in Deutschland der einzige Austragungsort ist, wo die Spieler sich auf gepolsterten Stühlen erholen können. Die selbst gebackenen Kuchen sind ebenso liebe Gewohnheit geworden wie die Merguez, die scharf gewürzten Würste aus dem Elsass. Üblicherweise werden diese von den Drusenheimern mitgebracht, die ja dieses Mal nicht teilnehmen konnten. So fuhr am Dienstag ein Vereinsmitglied über die Grenze, denn "auf unserem Grill landet nur Echtes".
In diesem Zusammenhang bedankte sich Hund bei seinen Mitgliedern für die Hilfe vor und hinter den Kulissen. "In keinem anderen Verein habe ich eine Helferliste so schnell gefüllt gesehen", lobte er das Engagement der Mitglieder. Namentlich benannte er Clemens Ritter an der Anmeldung und das Wirtschaftsteam um Christian Speicher. Diese wollte Hund als Beispiele verstanden wissen, denn der reibungslose Ablauf aller vergangenen und kommenden Veranstaltungen sieht er als Gesamtleistung aller.
Zu den Startgeldern, die aufgeschlüsselt zu 100 Prozent an die Turniersieger zurückfließen, gab es vom BCEN noch Pokale und Weinpräsente. Das siegreiche Triplette aus Weinheim bestand aus Steven Hofmann, Michael Lauer sowie Mahmoud Tabrizi, Andreas Ehret, Tobias Jakel und Martin Mahler bildeten das siegreiche B-Turnierteam.
Mannheimer Morgen - 06. Oktober 2007


Sieger B-Turnier

BCEN-Mitglieder erhielten Auszeichnungen - 27.09.2007
Seit vergangenem Jahr bietet der Deutsche Petanque Verband, dem auch der Boule-Club Edingen-Neckarhausen (BCEN) angehört, die Möglichkeit, ein Sportabzeichen abzulegen. 15 Spielerinnen und Spieler, davon zehn Jugendliche, haben die erforderliche Mindestpunktzahl erreicht, am Dienstagabend nahmen sie in den Klubräumen des "Boulodroms" am Freizeitbad die verdienten Auszeichnungen aus der Hand von Vorstand Gerhard Hund und Jugendleiter Gunter Mahler entgegen.
Am 20. Juni wurden die Prüfungen abgelegt. Da der BCEN mehr als zehn Kandidaten gemeldet hatte, begutachteten die Abnehmer des Verbands die Leistungen auf heimischem Terrain. Jeder Prüfling hatte drei Lege- und drei Schießprüfungen mit jeweils sechs Kugeln abzulegen, dabei mussten mindestens 45 Punkte erreicht werden. Als Lohn für vorangegangenen Trainingsfleiß darf jetzt das Pétanque-Sportabzeichen in Bronze als Batch auf der Kleidung oder als Pin am Revers getragen werden, eine Urkunde gab es selbstverständlich auch.
In der Reihenfolge des Alters wurden die Auszeichnungen vergeben, die Jüngsten zuerst. Und da ist es wirklich bemerkenswert, dass ein Siebenjähriger schon diese Auszeichnung tragen darf. Die Namen folgen auch in dieser Reihe: Florian Fries, Sven Ding, Pascal Brachmann, Marcello Vitadello, Jannis Wacker, Christine Weber, Peter Mahler, Martin Mahler, René Mülbert, Ann-Kathrin Mahler, Christian Speicher, Regina Bayer, Susanne Bayer, Alexander Speicher und Thomas Bayer. In der aktuellen Liste der Träger des Bronze-Abzeichens liegt Christian Speicher mit 80 Punkten auf Platz 3, direkt gefolgt von Martin Mahler mit 74 Punkten.
In diesem Zusammenhang bedankte sich Hund unter großem Applaus für "die erstklassige Arbeit" seines Jugendleiters. Mahler gab den Dank postwendend an Holger Haub und Christian Rosenzweig weiter. Mahler hatte auch noch Medaillen an die Teilnehmer der Deutschen Jugendmeisterschaften zu verteilen, da diese früher zurückfahren mussten. Mit elf Teilnehmern stellte der BCEN am zweiten Septemberwochenende im hessischen Dreieich das stärkste Starterkontingent eines Vereins und ein Viertel der 40 baden-württembergischen Starter.
Leider konnte Martin Mahler den Titel des Deutschen Meisters, den er sich vergangenes Jahr in Berlin geholt hatte, nicht verteidigen. Im Halbfinale verlor er gegen Weltmeisterschaftsteilnehmer, da erhält ein 3. Platz gleich eine ganz andere Bedeutung. Einen ebenfalls tollen 3. Platz erreichte Jannis Wacker im B-Turnier. Hier die Namen der anderen neun DM-Teilnehmer in alphabetischer Reihenfolge: Pascal Brachmann, Sven Ding, Florian Fries, Peter Mahler, René Mülbert, Joschua Seip, Marcello Vitadello, Christine Weber und Petra Weber.
Mannheimer Morgen - 27. September 2007


Ehrung Sportabzeichen


    Deutsche Jugendmeisterschaft 3. Platz - Martin Mahler


   Nico Schmider, Lukas Hirte, Martin Mahler 

Landesmeisterschaft der Jugend in Stuttgart - 12.08.2007
Mit acht Spielern - trotz Sommerferien - und damit dem größten Vereinskader in Baden-Württemberg fuhr der BCEN am Samstag den 11.August zur Landesmeisterschaft Tête.à-Tête (Einzel-Wettbewerb) nach Stuttgart-Münster. Gespielt wurde in allen drei Jugendaltersklassen, entsprechend war der BCEN wie folgt vertreten:
Bei den Minimes, der jüngsten Altersklasse, spielten:
Sven Ding, Florian Fries, Jannis Wacker und Marcello Vittadello
Die Cadets wurden durch  Christine Weber und Peter Mahler vertreten und bei den Junioren gingen René Mülbert und Martin Mahler an den Start.
Neben dem Hauptturnier wurde außerdem der beste Tireur jeder Altersklasse in einem Schießwettbewerb ermittelt, der gleichzeitig als Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Herbst gewertet wurde. Am Ende eines langen Turniertages konnte der BCEN mit folgenden Erfolgen die Heimreise antreten:
Martin Mahler (Juniors): Vize-Landesmeister sowie 3. Platz Tireur
Peter Mahler (Cadets): 3. Platz Landesmeisterschaft sowie 2. Platz Tireur
Jannis Wacker (Minimes): 2. Platz Tireur
Marcello Vittadello (Minimes): 3. Platz Tireur
Nicht nur die Rangvorderen, sondern das komplette Team des BCEN  überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, was alle zuversichtlich für die Deutschen Meisterschaften im September im hessischen Dreieich stimmt. Dank auch den immer wieder zuverlässigen Fahrern und Spielbetreuern um Gunter Mahler und Gerd Weber, ohne deren Hilfe solche Turniereinsätze nicht möglich wären.

Wunderschöne Woche in Plouguerneau - 06.06.2007
Zahlreiche Mitglieder des BCEN feierten zusammen mit rund 300 mitgereisten Gästen und unseren französischen Freunden das 40jährige Partnerschaftsjubiläum. Alle zeigten sich begeistert und fiebern schon dem Fest in Edingen-Neckarhausen im August 2008 entgegen.
Am Tag der Vereine organisierten unsere Partner vom Petanque-Club Plouguerneau ein deutsch-französisches Turnier, an dem sich 36 Teams (sprich 72 Spielerinnen und Spieler) beteiligten. Nach dem Aperitif und einem vorzüglichen kalten Buffet wurden in 4 Spielrunden die Sieger ermittelt. Holger Haub, Stefanie Haub und Helmut Bair belegten mit ihren französischen Partnern die Plätze 1-3. Die Boule-Neulinge Nicoline Pilz und Peter Würsch schlugen sich wacker und werden sicherlich in Zukunft öfters auf dem heimischen Boulodrome vorbeischauen. Die Präsidenten der beiden Vereine, Daniel Dubuy und Gerhard Hund, tauschten Gastgeschenke aus und bekräftigten ihren Willen, diese Freundschaft über die Grenzen hinweg weiterhin mit aller Macht zu unterstützen. Wir hoffen, dass die Bouler aus Plouguerneau um Michel Kermarec nächstes Jahr zur Jubiläumsfeier mit einer starken Delegation anreisen werden. Der BCEN wird alles daran setzen, ein ebenso fantastischer Gastgeber zu sein.

JUNIORS Landesmeisterschaften Triplette - Achern - 02.06.2007


Dekorierte Landesmeister v.l.: Rene, Alex und Marcel


          1. Raab, Marcel / Mülbert, Rene / Steinle, Alexander -
Landesmeister 2007
          2. Meier, Simon / Wöhrle, Simon / Baumgärtner, Alexander

          3. Beutekamp, Kevin / Denzinger, Natascha / Kläger, Ben
          4. Kuhn, Christian / Kirschner, Tobias / Weber, Tosten
          5. Schreiner, Moritz / Hoffmann, Daniel / Raab, Dominik
          6. Müllerschön, Melanie / Weber, Petra / Dobbert, Tanja

vor 2007