Club - Nachrichten 2011

          

BCEN feiert seine erfolgreichste Saison - 14.11.2011
Ein Jahr nach dem 25 jährigen Jubiläum konnte der BCEN auf seiner Jahresfeier am vergangenen Samstag seine sportlich erfolgreichste Saison seit Bestehen des Vereins Revue passieren lassen. - Mit dem Europameistertitel bei der Damen Espoirs-EM im dänischen Roskilde durch Julia Würthle, die ihren Titel aus 2009 mit der U23-Damennationalmannschaft verteidigen konnte und dem Deutschen Meistertitel von Toufik Faci im Tête-à-Tête, zeigten zwei BCEN-Mitglieder Höchstleistungen auf internationalem Parkett und auf Bundesebene. - Die Mannschaftserfolge des BCEN in 2011 setzten dem Ganzen jedoch die Krone auf. Die zweite Mannschaft feierte die Meisterschaft in der Oberliga Nord und nimmt somit im nächsten Jahr an der Regionalliga Baden-Württemberg teil. Team BCEN I schaffte den ganz großen Wurf. Mit einem Start-Ziel-Sieg wurde die Equipe Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister und holte sich bei der Ende Oktober stattfindenden Qualifikationsrunde zur Deutschen-Petanque-Bundesliga (DPB) einen der drei begehrten Aufstiegsplätze. 2012 ist der BCEN somit erstmals in seiner Clubhistorie erstklassig und zählt zu den 12 Topvereinen des Deutschen Petanque Verbandes. - Unzählige Einzelerfolge in verschiedenen Formationen auf Bundes- und Landesebene sowohl bei den Senioren als auch bei der Jugend rundeten das Ergebnis ab, so dass der 1. Vorsitzende Gerhard Hund im MGV-Saal aus dem Ehren fast nicht mehr herauskam. Knapp 100 Mitglieder und Freunde waren gekommen um diese Erfolge gemeinsam zu feiern und zu würdigen. Neben einem reichhaltigen Buffet und unterhaltsamer Musik, griff Gerhard Hund auch auf sein altbewährtes Quiz zurück. - Für die Organisation und den Aufbau war Christian Speicher verantwortlich. Ihm galt stellvertretend der Dank des Vereins für seinen ganzjährigen Einsatz, den er zusammen mit seinem Helferteam unermüdlich absolviert. Gedankt wurde auch dem Team um Gunter Mahler, für die Betreuung des Nachwuchses. Ob beim Training auf dem heimischen Boulodrome oder als Betreuer bei Landes- oder Deutschen Meisterschaften zeigt es immer vollen Einsatz für die Bouletalente des BCEN. – Die Ehrung des Jahresbesten der BCEN-Rangliste durfte natürlich auch nicht fehlen. Erstmals in 26 Jahren teilten sich diesen begehrten Titel zwei Spieler. Jean-Francois Gerby und Martin Mahler wurden mit einer Erinnerungstrophäe bedacht. – Der Abend endete mit einer regelrechten Party zur Musik von Stephan Kraus-Vierling und seiner Band.


    
weitere Fotos

BCEN schafft DPB-Quali - 2012 erstklassig - 30.10.2011
Unsere erste Mannschaft absolvierte am vergangenen Wochenende erfolgreich die Qualifikationsrunde zur Deutschen Pétanque Bundesliga. In der nordrheinwestfälischen Landeshauptstadt erspielte sich der baden-württembergische Mannschaftsmeister durch zwei Vorrundensiege am Samstag den Gesamtsieg in Gruppe „Schwarz“ (PC Wächtersbach 3:2 und Kugelleger Schweinfurt 3:2) und traf so am Sonntag auf die Zweitplatzierten der beiden anderen Gruppen - „Rot“ und „Gold“. Mit einem beeindruckenden 5:0 Erfolg gegen den thüringischen Titelträger aus Halle war die Qualifikation dann bereits fast in trockenen Tüchern. Im abschließenden Spiel gegen BC Bonn - Bad Godesberg traf man auf ein großartig kämpfendes Team aus NRW, das sich mit einem Sieg ebenfalls noch für die Deutsche Pétanque Bundesliga qualifizieren konnte. Nach einem 0:2 Rückstand (Triplette 8:13 – 11:13) machten zwei knappe Niederlagen im Doublette (11:13 und 10:13) die BCEN-Niederlage im abschließenden 4. Spiel, ohne Auswirkung auf die eigene Qualifikation, perfekt. Das Mixte wurde auf Grund der Bedeutungslosigkeit für die Wertung durch den Schiedsrichter beim Stand von 10:8 „abgebrochen“. Für den BCEN erfolgreich waren: Heike Raab, Julia Würthle, Paul Abraham, Toufik Faci, Jean-Francois Gerby, Tobias Jakel, Dominic Kastner, Martin Mahler, Dominik Raab und Marcel Raab - Am Abend feierte die Mannschaft gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern und Freunden im Restaurant „Neckarperle“ ihren bisher größten Mannschaftserfolg!


Die 3 Aufsteiger:
Boule-Club Edingen-Neckarhausen (1. Reihe)
Bonn-Bad Godesberg und Osterholz-Scharmbeck (2. Reihe)

Julia Würthle nach 2009 erneut U23-Europameisterin - 23.10.2011
Im dänischen Roskilde sorgte die Nationalmannschaft der Espoirs-Damen (U23) für einen Paukenschlag und verteidigte ihren Europameistertitel aus dem Jahr 2009 in einem bis zur letzten Kugel spannenden Finale gegen die Favoritinnen aus Frankreich. - Julia Würthle vom BCEN und Muriel Hess (PC Burggarten Horb) sowie Natascha Denzinger (SKV Unterensingen) und Lea Mitschker (Koldinger SV) setzten sich nach Vorrundensiegen gegen die Niederlande und Österreich im Halbfinale gegen die Damen aus Belgien durch. Im Finale nahmen sie dann Revanche für die bis dato einzige Turnierniederlage gegen Frankreich im Gruppenspiel. Nach der eröffnenden Triplettebegegnung führten die DPV-Damen mit 1:0 (13:5). Frankreich konnte im Doublette ausgleichen (2:13), so dass das parallel laufende Tête-à-Tête den Schlusspunkt setzen sollte. Muriel Hess bewahrte nach einer zwischenzeitlichen Aufholjagd der Französin die Nerven und steuerte mit einem 13:10 den alles entscheidenden Sieg bei.



Da strahlen die alten und neuen Europameister in ihren Meister-Shirts: Julia Würthle (BC Edingen-Neckarhausen), Natascha Denzinger (SKV Unterensingen), Muriel Hess (PC Burggarten Horb)  und Lea Mitschker (Koldinger SV)

Toufik Faci holt deutschen Meistertitel im 1:1 - 01.09.2011
Der BCEN kann seit dem vergangenen Wochenende einen weiteren Deutschen Meister in seiner Mitte begrüßen. Toufik Faci, Teammitglied unserer ersten Mannschaft, wurde am späten Sonntagnachmittag Deutscher Meister im Tête-à-Tête. Bei der 31. Auflage des nationalen Wettbewerbs zeigte der gebürtige Algerier seine ganze individuelle Klasse und sicherte sich mit einem 13:11 gegen den Ausnahmetalent Niclas Zimmer (PCB Horb) seinen ersten deutschen Meistertitel. Insgesamt hatten sich in den jeweiligen Landesverbänden 128 Petanque-Individualisten für die Endausscheidung in Rastatt qualifiziert. Wir gratulieren Toufik Faci recht herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.



Julia Würthle für Europameisterschaft nominiert

Der Deutsche Petanque-Verband hat BCEN-Spielerin Julia Würthle erneut für die Europameisterschaften der Espoir-Damen (18-23 Jahre) nominiert. Zusammen mit Muriel Hess (PCB Horb) kann Würthle ihren Europameistertitel aus 2009 damit verteidigen. Komplettiert wird das Team durch Natascha Denzinger von der TSG WH-Lützelsachsen und Lea Mitschker (LV Niedersachsen). Die Europameisterschaft findet vom 21. bis 23. Oktober in Roskilde (Dänemark) statt. Das DPV-Team zählt auch in diesem Jahr zu den Topfavoritinnen.

Fahrt nach Drusenheim 2011 – 5. Platz für BCEN-Triplette - 25.08.2011
Gegen 10.00 Uhr verließ ein eigens vom BCEN gecharterter Reisebus am letzten Samstag Neckarhausen in Richtung Drusenheim. Die Freunde aus dem elsässischen Drusenheim hatten zu ihrem „Concours Franco-Allemand“ an das französische Rheinufer geladen. Im Vorfeld des Turniers bewirteten die Gastgeber den BCEN-Tross nicht nur schmackhaft und deftig, sondern auch aufs Herzlichste. - Kurz nach 14.00 Uhr begann dann der sportliche Teil der BCEN-Reise. Exakt 100 Mannschaften aus dem Elsass, Lothringen und Deutschland waren gekommen, um in einer namhaften Konkurrenz nach dem Siegerpokal zu greifen. Für den BCEN holten Andreas Ehret, Tobias Jakel und Paul Abraham einen hervorragenden 5. Platz. Nach vier Siegen (13:5, 13:12, 13:8 und 13:6) mussten sie sich allerdings im Viertelfinale gegen die späteren Turniersieger mit 3:13 geschlagen geben und konnten nicht an ihre zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Als Trost durften sie sich jedoch nach 2010 - damals spielten Ehret und Jakel mit Jean-Francois Gerby - zum zweiten Mal darüber freuen, erneut bestes deutsches Team gewesen zu sein. Weitere Erfolge erzielten Martin Mahler, Kurt Witt und Dominic Kastner (3. Platz B-Turnier), Anka Mahler, Gunter Mahler und Daniel Witt (3. Platz C-Turnier) und 2. im C-Turnier wurde Regina Bayer. Sie spielte mit Hubert und Christiane Le Lann im „Team Breizh“. Das bretonische Paar aus unserer Partnerstadt Plouguerneau hatte über den Umweg Neckarhausen wohl die weiteste Anreise ins Elsass. – Gegen 1.00 Uhr startete der Bus zur Heimreise und brachte die knapp 40 BCEN-Akteure wieder heil vor das Graf-von-Oberndorffsche Schloss.


  
     

BCEN feiert Doppelmeisterschaft – Bundesliga winkt   -   04.07.2011

Sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft des BCEN feierte am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in ihrer jeweiligen Liga. Während Team BCEN I in der Baden-Württemberg-Liga einen Start-Ziel-Sieg (10:1 Siege) hinlegte und die Tabellenführung vom 1. bis zum letzten Spieltag verteidigte, holte die zweite Mannschaft in der Oberliga, nach zwei Niederlagen zum Saisonstart, den Titel mit einem sensationellen Schlussspurt (9:2 Siege). Im letzten Spiel der Runde überholte das Team BCEN II die bis dato führenden Boulefreunde aus Neckargerach und sicherte sich so Meisterschaft und Aufstieg in die Regionalliga Nord. Die erste Mannschaft darf sich nach ihrem Meisterstück berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die DPV-Petanque-Bundesliga machen. Im kommenden Oktober findet ein Aufstiegsrelegations-turnier in Düsseldorf statt, an dem die zwölf Landesmeister drei Aufsteiger ausspielen. Team BCEN I ist somit im Moment Meister der Baden-Württemberg-Liga 2011 sowie BBPV-Pokal-Sieger 2010 und war bis zum letzten Spiel der abgeschlossenen Saison 16 Pflichtspiele in Serie ungeschlagen. Wir gratulieren recht herzlich zu diesen Erfolgen. Für das Team BCEN I waren am Start: Paul Abraham, Toufik Faci, Jean-Francois Gerby, Tobias Jakel (Kapitän), Dominic Kastner, Martin Mahler, Heike Raab-Faci, Dominik Raab, Marcel Raab und Julia Würthle. – Team BCEN II wurde gebildet aus: Regina Bayer, Stefanie Haub, Jürgen Köhler, In Kroch, Peter Mahler, Christian Rosenzweig, Alexander Speicher, Christian Speicher, Uli Stemmler, Claudio Vitadello, Gerd Weber (Kapitän), Petra Weber und Daniel Witt. – Die dritte Mannschaft verpasste nach einer teilweise dramatischen Saison am Ende das Treppchen nur haarscharf. In der Endabrechnung fehlte ein Sieg für Platz drei in der Landesliga.


BCEN 2 - Meister Oberliga Rhein-Neckar 2011

BCEN I nutzt Heimvorteil – 2. Ligaspieltag
Beim „Heimspieltag“ des BCEN behauptete die erste Mannschaft durch drei teils beeindruckende und mitunter aber auch nervenaufreibende Erfolge gegen den BC Stuttgart (3:2 – Triplette: 13:7/13:6 – Doublette: 3:13/13:6/9:13), den BC Mannheim-Sandhofen (3:2 – 13:7/8:13 - 13:1/13:10/6:13) und den BC Konstanz (4:1 – 13:1/13:9 - 13:11/13:4/10:13) die Tabellenführung in der Baden-Württemberg-Liga. Insgesamt waren elf Ligateams aus dem gesamten „Ländle“ zum zweiten Großspieltag der Saison zu Gast auf dem Boulodrôme. - Ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft und des gesamten Teams BCEN I geht an alle Helfer. - Besonders hervorzuheben ist allerdings Bewirtungschef Christian Speicher, der eigens für die Ausrichtung des Spieltags auf seinen Einsatz in der Oberliga verzichtete. – Sein Team konnte in der Oberliga den misslungenen Saisonstart wettmachen. In Malsch fuhr die zweite Mannschaft zwei wichtige Siege (jeweils 3:2) ein. Landesligist BCEN III kehrte mit einem Sieg (3:2) und einer Niederlage (2:3) aus Wiesloch zurück

2010

2009

2008

2007

vor 2007