19. SCHLOSS-POKAL - 01.05.2000
142 Doublettes

Spitzen-Pétanque in Edingen-Neckarhausen
Der SCHLOSS-POKAL des BCEN zählt zu den ältesten Traditionsturnieren in Deutschland, am 1. Mai wurde er zum 19. Mal ausgetragen. 142 Mannschaften spielten bei herrlichem Frühlingswetter um den Sieg und die begehrten Ranglistenpunkte der Zeitschrift Pétanque-International. Spitzenspieler aus Deutschland, aus dem Elsass und aus Lothringen zeigten Pétanque vom Feinsten. Fünf der ersten acht Teams kommen aus Frankreich.
Präsident Michel Kermarec und sein Partner René Mancelon waren mit weiteren Vereinsmitgliedern eigens zu diesem Turnier von unserer Partnerstadt Plouguerneau an der bretonischen Küste 1200 km nach Neckarhausen gefahren. Sie schalteten unter anderem in der 1. Runde René Trimborn und im Viertelfinale Jean-Jacques Fuchs aus. Dieser hatte tags zuvor mit seinen Vereinskollegen aus Straßburg, den hiesigen Finalisten Jean-Marc Clement und Antoine Esteban, die Qualifikation für die französische Triplette-Meisterschaft des Départements Bas-Rhin  gewonnen. Das A-Turnier gewannen die souverän spielenden Lothringer Francois Merenda und David Monti, die sich im Halbfinale gegen die junge Überraschungsmannschaft  Jan Behrendt und Susanne Fleckenstein aus Schwetzingen durchsetzten. Die Sieger erhielten aus den Händen des 1. Vorsitzenden Gerhard Hund 800 DM Preisgeld, Pokale und Weinpräsente. Die Erstplazierten des B-Turniers, Tino Capin und Jörg Gehrke aus Berlin-Kreuzberg, konnten sich über 600 DM freuen. Insgesamt wurden 3000 DM ausgeschüttet.
Das schöne Ambiente am Neckar und im nahegelegenen Schlosspark, die zügige Turnierorganisation (Finale um 19 Uhr) und die bekannt gute Bewirtung (u.a. 32 selbstgebackene Kuchen und Torten) ließen den 1. Mai für alle Beteiligten und die zahlreichen Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Der elsässische Partnerclub des BCEN aus Drusenheim mit Eloi Monteneri an der Spitze wird auch im nächsten Jahr bei unserem Jubiläumsturnier um den 20. SCHLOSS-POKAL mit einer starken Delegation vertreten sein.
Bitte vormerken: Triplette-Turnier um den 15. KURPFALZ-POKAL am 03. Oktober 2000

A - Turnier

1. Francois Merenda / David Monti
2. Jean-Marc Clement / Antoine Esteban
3. Michel Kermarec / René Mancelon
3. Jan Behrendt / Susanne Fleckenstein

5. Michael Schmidt / Michael Tekath
5. Marco Krämer / Christian Störmer
5. Jean-Jaques Fuchs / Fabrice Yvanes
5. Bruno Bech / Julien Porche

9. Silvie Heil / Chantal Michel
9. Uwe Annel / Farouk Brahimi
9. Mahmoud Tabrizi / Sascha Koch
9. Detlef Krieger / Achim Langhammer
9. Markus Herrmann / Albin Raux
9. Lara Eble / Christian Tanneur
9. Rainer Merz / Roland Weinert
9. Jörg Born / Richard Haller

Behren / F
Straßburg / F
Plouguerneau / F
Schwetzingen

Viernheim
Eggenstein
Straßburg / F
Geispolsheim / F

Straßburg / F
Saarbrücken
Weinheim
Sandhofen
Nürnberg
Rastatt
Mühlacker
Zimmern


Viertelfinale A-Turnier Merenda/Monti gegen Schmidt/Tekath


Sieger A-Turnier
D. Monti, , A. Esteban, J.-M. Clement, F. Merenda, R. Mancelon, M. Kermarec

B - Turnier

1. Tino Capin / Jörg Gehrke
2. Ozcan Duman / Jaques Wolf
3. Sylvain Haritonidis / Michael Kolschewski
3. Philippe Marx / Patrick Vivien-Ragoet

5. Roland Doman / Wolfgang Ungerer
5. Christian Groß / Fillipo Mancini
5. Henry Da Costa / Gabriel Reus
5. Mohamed Echouaf / Alexander Mattes

Berlin
Gersweiler / F
Saarbrücken
Straßburg / F

Rastatt
Rastatt
Ettenheim
Darmstadt


Sieger B-Turnier
O. Duman, J. Gehrke, J. Wolf, T. Capin

C - Turnier

1. Samson Goretta / David Heredias
2. Khoi Le Van / Heide Löbers
3. Jochen Bauer / Daniel Dalein
3. Philippe Clement / Antonio Da Silva

5. Wolfgang Kopp / Kurt Witt
5. Francesco Pitaro / Marco Ripanti
5. André Engelbreit / René Trimborn
5. Francis Berstenbach / Jean-Luc Schnöring

Geispolsheim / F
Heidelberg
Stuttgart
Straßburg / F

BCEN
Darmstadt
Saarbrücken
Dalhunden


Sieger C-Turnier
S. Goretta, D. Heredias, H. Loebers, K. Le Van