28. SCHLOSS-POKAL - 01.05.2009
104 Doublettes

224. BCEN-Turnier     -     bisher 17.457 Teilnehmer

 
Sieger A-Turnier

A - Turnier

1. Christian Groß / Jannik Schaake (Heidelberg/Sandhofen)
2. Daniel Dalein / Cedric Schubert (Freiburg/Lützelsachsen)

3. Michael Schmidt / Günter Schmidt (Viernheim)
3. Helmut Balk / Salvatore De Marco (Waldhof)

5. Ann-Kathrin Mahler / Karim Rüffer (Ed.-Neckarhausen/Stuttgart)
5. Steffen Kleemann / Sascha Koch (Lützelsachsen/Viernheim)
5. Hartmut Kubczak / Salvatore Salerno (Heidelberg)
5. Daniel Orth / Thomas Schell (Schwetzingen)

9. Klaus Bastian / Gerhard Polzer (Durlach)
9. Leo Boettcher / Christiane Negrelli (Bad. Feudenheim)
9. Simon Meier / Sabrina Royer (Denzlingen/Rastatt)
9. Reto Berner / Tehina Anania (Zürich/Achern)
9. Oliver Dechert / Michael Gordon (Landau/Sandhofen)
9. Stephanie Arend / Damien Helleringer (Sarreguemines F)
9. Muriel Hess / Benjamin Lehmann (Horb/Lützelsachsen)
9. Marcus Faltermann / Marco Ripanti (Viernheim/Lützelsachsen)

B - Turnier

1. Thierry Silberreis / Michael Tekath (Crumstadt/Viernheim)
2. Luay Ghussein / Joerg Wiedmann (Stuttgart)

3. Gilles Chevrel / Joseph Hernandez (Drusenheim F)
3. Achim Fischer / Gerd Ritz (Steinenbronn)


Sieger B-Turnier

104 Doublette-Teams kämpften um 28. Schloss-Pokal
Neben seinen sportlichen Erfolgen ist der BCEN auch bekannt für seine traditionsreichen Turniere, die im gesamten Bundesgebiet und im benachbarten Frankreich große Beliebtheit genießen. 104 Zweierteams konnte BCEN-Vorsitzender Gerhard Hund zum 28. Schloss-Pokal begrüßen. Im K.O.-System startete der Wettbewerb, zu dem auch wieder viele Zaungäste in den Schlosspark und aufs Boulodrôme pilgerten. Am Ende durften sich Christian Groß und Jannik Schaake (Heidelberg/Mannheim-Sandhofen) in die Siegerliste eintragen. Sie gewannen im Endspiel gegen den ehemaligen BCEN-Crack Cedric Schubert aus Reutlingen, der für die TSG Lützelsachsen zu den Kugeln greift. Sein Partner war Daniel Dalein (FT Freiburg). Den Bronzerang in einem hochklassigen Turnier teilten sich das Vater-Sohn-Gespann Michael und Günter Schmidt (beide Viernheim) mit Salvatore de Marco und Helmut Balk (beide Mannheim-Waldhof). Als beste BCEN-Spielerin rückte Ann-Kathrin Mahler zusammen mit ihrem Tireur Karim Rüffer (BC Stuttgart) ins Viertelfinale vor. - Auch die Spiele in den „Trostrunden“ fanden auf einem spielerisch hohen Niveau statt. Hier setzten sich Thierry Silberreis (Crumstadt) und Michael Tekath (Viernheim) im B-Turnier und Sascha Wagner (Mannheim-Sandhofen) und Micha Abdul (TSG Lützelsachsen) im C-Turnier durch. Alle Platzierten durften sich über Preisgelder freuen. Die gesamten Startgelder wurden vom BCEN ausgeschüttet. – Erfreulich im Rahmen des Ranglisten-Concours war auch die Teilnahme unseres Partnervereins CdB Drusenheim, der eigens mit einem Reisebus angereist war und allein 13 Equipes stellte. – Die anwesenden Freunde des BCEN und die zahlreichen Zuschauer erfreuten sich an den Grillspezialitäten und am gewohnt hervorragenden kulinarischen Angebot, das in der Eduard-Schläfer-Halle und vor dem Schloss auf sie wartete. Alles in allem eine weitere gelungene Veranstaltung des BCEN und die erste gemeisterte „Generalprobe“ für die Deutsche Meisterschaft Triplette im Juni 2010, zu der in Neckarhausen die besten 128 Triplettes des Landes um nationale Ehren kämpfen.

C - Turnier

1. Michael Abdul / Sascha Wagner (Lützelsachsen/Sandhofen)
2. Steffen Moog / Stefan Thies (Bacharach/Karlsruhe)

3. Jens Beck / Dieter Zimmer  (Stuttgart/Freiburg)
3. Nenad Dolic / Ozcan Duman (Sarreguemines/Behren F)


Freunde aus Drusenheim (Elsass)


Freunde aus unserer Partnerstadt Plouguerneau


Finale (Jannik Schaake)


Schiedsrichter Paul Abraham und Klaus Asmus