30. SCHLOSS-POKAL / DPV-Masters
 01.05.2011
65 Triplettes

242. BCEN-Turnier     -     bisher 18.464 Teilnehmer

 
Sieger A-Turnier

A - Turnier

1. Lukas Hirte Stuttgart Frank Maurer Horb Marcel Raab Ed.-Neckarhausen
           
2. Kevin Ellwanger Gambsheim / F Serge Kober Straßburg / F Jerome Sallembien Gambsheim / F
           
3. David Bourdoux Horb Kai Bräutigam Horb Niclas Zimmer Horb
3. Micha Dallmann Lützelsachsen Sascha Koch München Heiko Meckler Schwetzingen

 

5. Tobias Jakel Ed.-Neckarhausen Dominic Kastner Ed.-Neckarhausen Martin Mahler Ed.-Neckarhausen
5. Erwin Agler Steinenbronn Mathias Bausch Steinenbronn Tobias Kischner Steinenbronn
5. Jens-Christian Beck Stuttgart Steffen Kleemann Lützelsachsen Benjamin Lehmann Lützelsachsen
5. Patrick Klement Saarbrücken Hans-Joachim Neu Saarwellingen Michael Schuligen Niedersalbach

 

9. Franck Cabatous Monaco Remy Galleau Monaco Sajah Kanes Monaco
9. Muriel Hess Horb Vanessa Reichert Tromm Indra Waldbüsser Stuttgart
9. Jochen Dörsam Stuttgart Detlef Kasper Stuttgart Jörg Wiedmann Stuttgart
9. Christian Groß Heidelberg Daniel Härter Sattelbach Jannik Schaake Sandhofen
9. Sebastian Kumlehn Heidelberg Heide Loebers Heidelberg Tahmas Malek Heidelberg
9. Bodo Attila Unterensingen Daniel Fränkle Unterensingen Brigitte Mezger Unterensingen
9. Hanafi Boumgar Heidelberg Jürgen Kaske Heidelberg Salvatore Salerno Heidelberg
9. Michael Lauer Sandhofen Stephan Schwitthal Saarbrücken Thierry Silberreiss Malsch


Achtel-Finale A-Turnier
Martin Mahler, Dominic Kastner, Tobias Jakel (BCEN)  -  Franck Cabatous, Sajah Kanes, Remy Galleau (Monaco)

B - Turnier

1. Tehina Anania Achern Daniel Dalein Freiburg Armin Hogh Neuffen
           
2. Wolfgang Heblich Hanweiler Yannis Heblich Hanweiler Vincent Mourot Hanweiler
           
3. Dominik Raab Ed.-Neckarhausen Adelheid Raab-Jung Grünwinkel Mathias Uhl Grünwinkel
3. Abdelkader Amrane Lübeck Jean-Luc Testas Malsch Burkhard Rudolph Hamburg

C - Turnier

1. Philipp Geis Sandhofen Daniel Orth Schwetzingen Philipp Schmidt Lützelsachsen
           
2. Patrick Fagour Neuffen Wilfried Klein Sandhofen Rainer Wutsch Sattelbach
           
3. Antonio Crisinelli Straßburg / F Gerard Silberreis Straßburg / F Marc Wendling Neudorf / F
3. Anja Deubel Worms Carsta Glaser Essingen Britta Wiebusch Essingen

Team Deutschland gewinnt den 30. Schloss Pokal
65 Tripletteteams folgten der Einladung des BCEN zum 1. Mastersturnier des Deutschen Petanque-verbandes in 2011. Neben drei Teams des Nationalkaders, zwei amtierenden Europameisterinnen der Espoir-Damen, mehreren aktuellen Juniorennationalspielern, und zahlreichen deutschen Meistern und WM-Teilnehmern sowie Spitzenspielern aus dem benachbarten Frankreich, gesellte sich überraschend auch das Nationalteam Monacos zum Teilnehmerfeld und startete am Morgen mit zwei furiosen Siegen in den Wettbewerb. - Ein insgesamt also hochklassig besetztes Turnier, das mit seiner enormen Leistungsdichte erstklassiges Pétanque bot. – Im Achtelfinale, der vierten Begegnung des Tages, dann der erste Paukenschlag: Martin Mahler, Dominic Kastner und Tobias Jakel (alle BCEN) boten gegen die favorisierten Monegassen eine taktisch fehlerfreie Leistung und gewannen vor großer Zuschauerkulisse verdient mit 13:11. Lauter Beifall brandete von der Schlossterrasse in den Schlosshof, nachdem Martin Mahler den Schlusspunkt unter eine begeisternde Partie setzen konnte. - Im Viertelfinale zogen die Lokalmatadoren allerdings gegen den mehrmaligen WM-Teilnehmer Sascha Koch (MKWU München) und seine Partner den kürzeren und verloren trotz anfänglicher Führung mit 8:13. - Ansonsten bot das Turnier auch in den restlichen Viertel- und auch in den folgenden Halbfinals offensive und somit für die Zuschauer interessante Spiele, in denen sich alle Kontrahenten auf Augenhöhe begegneten und Werbung für den Petanquesport betrieben. - Am Ende war es das Espoirteam (U23) des Deutschen Petanque Verbandes unter der Leitung von Bundestrainer Jürgen Schrajer, das im Finale die Oberhand behielt. - Auch der BCEN durfte sich über diesen Erfolg freuen. - Der Gastgeber stellte mit Marcel Raab einen Spieler dieser Equipe. Der BCEN-Youngster spielte zusammen mit Lukas Hirte (BC Stuttgart) und Frank Maurer (BC Horb). Die letztlich Zweitplatzierten Jerome Sallembien, Serge Kober und Kevin Ellwanger (CdB Gambsheim) hatten nach zwischenzeitlicher Aufholjagd mit 9:13 das Nachsehen. - Gegen 21.00 Uhr waren die letzten Partien beendet und die Verantwortlichen des DPV attestierten dem BCEN abermals eine „fehlerfreie“ Ausrichtung, die „keine Wünsche offen ließ“. - Ein großes Kompliment an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen konnten und sich in den Dienst des BCEN stellten.


Jean-Francois Gerby - Team Monaco - Gerhard Hund