35. SCHLOSS-POKAL / DPV-Masters
 01.05.2016
80 Triplettes

284. BCEN-Turnier     -     bisher 20.901 Teilnehmer

 
Sieger A-Turnier

A - Turnier

1.

Duman, Olcan Saarbrücken

Hoppe, Dirk

Saarbrücken

Ludwig, Andreas Saarlouis

2.

Bossert, Christian

Rastatt

Jankowski, Cedric

Malsch

RWillmann, Oliver

Malsch

 

   

3.

Kleemann, Steffen Herxheim
Koch, Lara Herxheim
Koch, Sascha Herxheim

3.

Aubert, Richard Malsch
Belhaid, Rachid Malsch
Jankowski, Philippe Malsch

 

   

5.

Chevrel, Gilles Drusenheim / F
Da Silva, Antonio Drusenheim / F
Hernandez, Joseph Drusenheim / F

5.

Sittmann, Friedrich Frankfurt
Sittmann, Timo Frankfurt
Sittmann, Pascal Frankfurt

5.

Lauer, Michael Viernheim
Pitzro, Francesco Viernheim
Tabrizi, Mahmoud Weinheim

5.

Faltermann, Markus Viernheim
Hennekemper, Florian Viernheim
Weise, Peter Wiesbaden

B - Turnier

1.

Behrendt, Jan Schwetzingen
Schuler, Laura Mühlacker
Weinert, Roland Mühlacker

2.

Adams, Gerard Niedersalbach
Loeh, Sascha Niedersalbach
Nava, Thierry Niedersalbach

 

 

 

3.

Janisch, Joachim Neuffen
Marx, Jürgen Neuffen
Raab, Marcel Edingen-Neckarhausen

3.

Eltog, Loic Tromm
Kowalski, Marco Raunheim
Tütünci, Andre-Deniz Dietzenbach

C - Turnier

1.

Hogh, Armin Neuffen
Orth, Daniel Schwetzingen
Reichert, Daniel Horb

2.

Birk, Christian Lindenberg
Faimann, Christian Lindenberg
Stentenbach, Robin Bad Godesberg

 

 

 

3.

Schmidt, Dirk Niedersalbach
Schorr, Thomas Saarlouis
Tekath, Michael Viernheim

3.

Baltschurat, Thomas Karlsruhe
Luong, Philippe Karlsruhe
Sikder, Rayum Karlsruhe

D - Turnier

1.

Riedel, Tobias Weinheim
Schneider, Jürgen Weinheim
Tafel, Valentin Lützelsachsen

2.

Kersten, Uwe Denzlingen
Kroll, Christina Feudenheim
Kroll, Leo Feudenheim

35. Schloss-Pokal  -  DPV-Masters mit 80 Teams
240 Spieler in 80 Triplettes (Dreierteams) aus Deutschland und dem benachbarten Frankreich nahmen am Schloss-Pokal des Boule-Clubs Edingen Neckarhausen (BCEN) teil, ein erstklassig besetztes Masters-Turnier des Deutschen Petanque-Verbandes (DPV). Seit der Eröffnung des ersten Schlosspokals 1982 hat sich das Turnier in Neckarhausen als eines der beliebtesten Boule-Events überhaupt etabliert. Die Anwesenheit des neu gewählten Bürgermeisters Simon Michler nebst seiner Gattin unterstrich die Bedeutung des Boule-Clubs in der Doppelgemeinde.
Der Partnerverein des BCEN aus dem elsässischem Drusenheim waren dieses Jahr mit 33 Personen davon 24 Spielern mit Ihrem Präsidenten Noel Bon zu Gast. Der Deutsche Petanque Verband (DPV) entsandte unter den Bundestrainern Stefan Deuer und Daniel Dias insgesamt zehn Kadermannschaften: vier Senioren- und sechs Jugendmannschaften (Espoirs) in Damen-, Herren und Mixed-Teams.
Die Turnierleitung war mit Tobias Jäkel und Clemens Ritter in sicheren Händen und so begann pünktlich um 9.30 Uhr die Auslosung der Teams.
Nach spannenden Kämpfen in der Vorrunde mit einigen Überraschungen kristallisierten sich dann in den hart umkämpften Viertel- und Halbfinals die Endspielpaarungen des A-B-C und D-Turniers heraus. Eine gelungene Überraschung boten die Freunde aus Drusenheim, die mit dem Team Gilles Chevrel, Antonio da Silva und Joseph Hernandez im A-Turnier den fünften Platz erreichten.
Im B-Turnier behielten Jan Behrend (Allstars Schwetzingen), Laura Schuler (BC Mühlacker) und Roland Weinert (BC Mühlacker) die Oberhand. Marcel Raab vom BCEN erreichte im Team mit Joachim Janisch (Neuffen) sowie Jürgen Marx (Neuffen) einen guten dritten Platz im B-Turnier.
Mit einer über das ganze Turnier gezeigten konstanten Leistung konnten sich im A-Turnier das Siegerteam Olca Duman (PF Saarbrücken), Dirk Hoppe (PF Saarbrücken) und Andreas Ludwig (BC Saarlouis) gegen Christian Bossert (Rastatt), Cedric Jankowski (Malsch) und Oliver Willmann (Malsch) behaupten und waren somit die Gewinner des 35. Schloss-Pokals Turniers.
Die Ausrichtung und Bewirtung dieses DPV Masters durch die fleißigen Kräfte des BCEN lag wie immer in den bewährten Händen von Clubchef Gerhard Hund und dem Wirtschaftsteam um Christian Speicher und Regina Bayer.
Besonders begehrt waren die selbstgefertigten Merguez-Würstchen von Danielle und Claude Quiri aus Drusenheim, die von Armin Miltner und Gunter Mahler perfekt zubereitet wurden. Das Fazit dieses DPV-Masters war, dass bei bestem Turnierwetter den Zuschauern hochkarätiges Petanque in einem großartigen Ambiente geboten wurde.