Geschichte der Bretagne

10000 - 2000 v. Chr. Jungsteinzeit
5000 - 2000 v. Chr. Megalithkultur (Dolmen und Menhire)
2000 - 500 v.Chr. Kupfer- und Bronzezeit
500 v. Chr.
s
s
Beginn der Eisenzeit
Ankunft der Kelten - Armorika (Land am Meer)
Osismer besiedeln Finistère
56 v. Chr.  Eroberung der Bretagne durch die Römer (Cäsar)
ab 460
s
Britische Kelten fliehen vor den Angeln und Sachsen in die Bretagne
"7 Heilige" gründen 7 Bischofssitze
um 600 König Gradlon gründet der Sage nach das erste bretonische Königreich in der Cornouaille
799

Karl der Große unterwirft die gesamte Bretagne

826

Ludwig I. (der Fromme) ernennt Nominoe, einen Grafen aus Vannes, zum Herzog der Bretagne

845
s

Nominoe schlägt Karl den Kahlen bei Redon
Seine Dynastie bleibt über ein Jahrhundert an der Macht

851
s

Sein Sohn Erispoe nimmt den Königstitel an, wird von seinem Vetter Salomon ermordet, 
der ihm 857 auf den Thron folgt

919

Die Normannen überfallen die bretonische Nordküste

939

König Alain Barbe-Torte (Zwirbelbart) verjagt die letzten Normannen

952
s

Tod König Alains - Es beginnt eine Zeit der Wirren und des wirtschaftlichen Niedergangs, die bis Ende des 14. Jahrhunderts dauert

1066

Schlacht bei Hastings - Bretonische Truppen nehmen an der normannischen Invasion Englands teil

1166

Der Engländer Heinrich II. (Plantagenet) wird vorrübergehend zum Herzog der Bretagne

1339

Unter Edward III. beginnt England den 100jährigen Krieg

1341 - 1365


s

Bretonischer Erbfolgekrieg
Herzog Jean III. stirbt kinderlos
Frankreich unterstützt Charles de Blois, einen angeheirateten Neffen des verstorbenen Herzogs England und der bretonische Adel helfen Jean de Montfort, dem Bruder
von Jean III.

1364

s

In der Schlacht von Auray besiegen die Engländer und Bretonen unter Jean de Montfort das französische Heer, das von Charles de Blois und dem bretonischen Heerführer Bertrand du Guesclin angeführt wird

ab 1365

s

Jean de Montfort wird neuer Herzog, Regierungssitz ist Nantes
Die folgenden 100 Jahre erlebt das Land unter den Montforts eine kulturelle Blütezeit und wirtschaftlichen Wohlstand

1488

s

Herzog Francois II. erhebt sich gegen die französische Regentin Anne de Beaujeu und deren 
Sohn Karl VIII., wird bei St. Aubin du Cormier geschlagen und stirbt
Nachfolgerin wird seine erst 11jährige Tochter Anne

  Anne de Bretagne
1477 - 1514
1490

s

Anne schließt eine "Fernehe" mit Maximilian von Österreich
Der künftige König Karl VIII. belagert Rennes und drängt die junge Herzogin zum Ja-Wort
Die Ehe mit Maximilian wird vom Papst annulliert.

1491

Anne de Bretagne heiratet den französischen König Karl VIII.

1498
s

Karl VIII. kommt bei einem Unfall ums Leben
Anne kehrt in ihr Herzogtum zurück

1499

Laut Ehevertrag muß Anne den Nachfolger Karls, seinen Bruder Ludwig XII., heiraten

1505

Anne unternimmt eine Pilgerfahrt zu den 7 Bischofsstädten der Bretagne

1514

s

Anne stirbt mit 37 Jahren
Ihre Tochter Claude erbt das Herzogtum Bretagne
Sie heiratet Franz von Angoulême, der später als Franz I. König von Frankreich wird

1532
s

Claude tritt das Herzogtum an die französische Krone ab
Die Bretagne erhält den Status einer autonomen Provinz

1534

Jacques Cartier aus Saint Malo entdeckt die Mündung des St. Lorenz Stroms

1550 - 1650
s

Der Tuchhandel verschafft der Bevölkerung einen bisher unbekannten Wohlstand 
(umfriedete Pfarrbezirke)

1588
s

Die Bretagne erhebt sich gegen den königlichen Statthalter Herzog von Mercoeur - Er versucht sich in den Hugenottenkriegen die Bretagne einzuverleiben (Räuberbanden: La Fontenelle)

1598

s

Durch das Edikt von Nantes beendet Heinrich IV. die Glaubenskriege
Er hat in der Bretagne einen schlechten Ruf, da er nur aus Opportunismus zum Katholizismus übergetreten sein soll

1675
s

Der Aufstand gegen das "Stempel-Papier" wächst sich zu einem allgemeinen Bauernaufstand aus (Code Paysan)

1685
s

Ludwig XIV. hebt das Edikt von Nantes wieder auf
Viele Hugenotten verlassen fluchtartig die Bretagne und leiten damit eine wirtschaftliche Krise ein

1764
s

Die Landstände von Rennes widersetzen sich dem Statthalter
Die königliche Autorität gerät damit ins Wanken

1789

s

Französische Revolution
Der anfänglichen Begeisterung folgt in der Bretagne bald die Ernüchterung
Das Land verliert offiziell seinen Namen und wird in 5 Départements eingeteilt

1793

Carrier organisiert Massenertränkungen von Royalisten in Nantes

1794
s

Die antiklerikalen Gesetze und die Massenanwerbungen von Soldaten führen zu Aufständen der konterrevolutionären Chouannerie

1795
s

Ein Versuch königlicher Emigranten, gemeinsam mit den Chouans gegen das Revolutionsheer vorzugehen, scheitert in Quiberon (952 Hinrichtungen)

1804
s

Mit dem legendären Georges Cadoudal wird der letzte Chouan nach einem Attentatsversuch auf Napoleon in Paris hingerichtet

1832
s

Mit der Herzogin von Berry an der Spitze flackert in Nantes ein letzter vergeblicher Aufstand der Royalisten auf

1886

Der Maler Paul Gauguin zieht in die Bretagne und begründet die Künstlerkolonie von Pont-Aven

1911


s

Gründung der nationalistischen PNB (Parti Nationaliste Bretonne)
Ziel ist ein autonomer bretonischer Staat
Später geht daraus die militante Kampftruppe Gwenn-ha-du hervor, die die Bretagne notfalls mit Waffengewalt befreien will

1914 - 1918
s

Der 1. Weltkrieg fordert viele Menschenleben unter den Bretonen
(250.000 Mann - 10% der Bevölkerung)

1932

s

400. Jahrestag der Vereinigung Frankreichs mit der Bretagne
Bombenattentat der Gwenn-ha-du in Rennes
Die PNB sympathisiert mit Hitler-Deutschland

17.06.1940

Deutsche Truppen dringen bis in die Bretagne vor

06.06.1944
s

Landung der Allierten in der Normandie
Schwere Bombenangriffe auf Brest, Lorient, St. Nazaire und St. Malo

19.08.1944

Die Deutschen kapitulieren in Paris

08.05.1945

Bedingungslose Kapitulation der deutschen Truppen

1951

Bildung eines Komitees zur Förderung der Interessen der Bretagne (CELIB)

1960

Die Bauern des Finistère proben den Aufstand (Artischockenkrieg)

1964

Das Département Loire-Atlantique mit der Hauptstadt Nantes wird von der Bretagne getrennt

ab 1964

Anschläge der FLB (Bretonische Befreiungsarmee)

1966

Das Kernkraftwerk von Brennlilis und das Gezeitenkraftwerk an der Rance gehen ans Netz

1967
s

Vor der englischen Küste kentert der Tanker "Torrey Canyon"
Der Ölteppich treibt bis an die bretonische Küste

1969

Einrichtung des regionalen Naturparks von Armorika

1978
s

Der Öltanker "Amoco Cadiz" kentert vor Portsall und löst die bisher größte Ölkatastrophe Europas aus (220.000 Tonnen Öl verschmutzen 360 km Küste)

1980

"Schlacht von Plogoff" Widerstand gegen die Errichtung eines Atomkraftwerks am Pointe du Raz

1988 Umbenennung des Départements "Cotes du Nord" in "Cotes d`Armor"
s